Drucken

Erdbestattung in Dortmund und Umgebung

Erdbestattung in Dortmund und Umgebung

Erdbestattungsarten in Dortmund und Umgebung

Erdbestattung:   Wie läuft die traditionelle Bestattungsart ab?

Bei der Erdbestattung handelt es sich um die Beisetzung des Leichnams in einem Sarg. Bei dieser Bestattungsart hat man die Wahl zwischen einer normalen und einer anonymen Erdbestattung. Bei der anonymen Bestattung wird die genaue Grabstelle nicht gekennzeichnet. Den Angehörigen ist es nicht gestattet, bei der Beisetzung anwesend zu sein. Ein anonymes Grab kann im Nachhinein nicht gekennzeichnet werden. Ein Wahl- oder Reihengrab hingegen kann mit einem Grabstein versehen werden.

 

Alternativen zur Erdbestattung

Feuerbestattung:   Was ist eine Feuerbestattung?

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert und anschließend in einer Urne beigesetzt. Diese kann auf einem Friedhof ebenso beerdigt werden wie ein Sarg. Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Grabstelle mit einem Grabstein zu markieren oder eine anonyme Bestattung zu wählen. Eine Trauerfeier kann vor oder nach der Kremierung stattfinden

Alternative Bestattungsarten:   Welche alternativen Bestattungsarten gibt es?

Bei den alternativen Bestattungsarten erfolgt die Beisetzung des Toten in der Regel nicht auf einem Friedhof. Eine Ausnahme bildet die Baumbestattung, die teilweise auch von Friedhöfen angeboten wird. Üblicherweise erfolgt diese Art der Beisetzung in einem Wald, der als Friedhofsfläche genehmigt wird, wie beispielsweise die Gebiete von „Friedwald®“ und „RuheForst®“. Eine weitere beliebte Art ist die Seebestattung in der Nord- oder Ostsee.

Bestattungsarten weltweit:   Was für Bestattungsarten gibt es noch?

Aufgrund des in Deutschland herrschenden Friedhofszwangs sind einige Bestattungsarten nicht gestattet. Dazu gehört beispielsweise die Aufbewahrung der Asche des Toten in den eigenen vier Wänden. In der Hansestadt Bremen wurde die Friedhofspflicht bereits gelockert. Hier haben Angehörige die Möglichkeit, die Urne des Verstorbenen für zwei Jahre zu verwahren, sofern bereits eine Grabstelle vorhanden ist. Auch die zu den Naturbestattungen zählende Almwiesenbestattung, die Felsbestattung und die Luftbestattung kann in Deutschland nicht durchgeführt werden. Eine Weltraumbestattung ist beispielsweise in den USA oder Russland möglich.

Bestattungskosten:   Was kosten die unterschiedlichen Bestattungsarten?

Die Kosten der Bestattungsarten unterscheiden sich zum Teil stark voneinander. Eine anonyme Beisetzung ist die günstigste Art der Beisetzung, eine Erdbestattung in der Regel die teuerste. Aber auch innerhalb der einzelnen Formen kann es aufgrund der Ausführung oder der jeweiligen Region, in der die Bestattung durchgeführt wird, zu großen Preisunterschieden kommen. 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

4 Sargträger inkl. An- und Abfahrt

Artikel-Nr.: 3000

250,00 € *

Erdbestattung in Holzwickede

Artikel-Nr.: 3001

1.495,00 € *

Erdbestattung in Dortmund für 1495,-€

Artikel-Nr.: 2000

1.495,00 € *
*
Komplettpreis