Drucken

Anonyme Bestattung

Anonyme Bestattung

Anonyme Bestattung

Anonyme Bestattung

Bei einer anonymen Bestattung wird auf jeglichen Namenshinweis verzichtet. Da außerdem die individuelle Gestaltung des Grabes ausgeschlossen ist, entfällt zudem die Verpflichtung, das Grab zu pflegen. Die anonymen Grabfelder auf Friedhöfen bieten jedoch in der Regel eine zentrale Ablagestelle für Blumen an.

Hinweis: Voraussetzung für die Durchführung einer anonymen Urnenbestattung ist, dass der Verstorbene eingeäschert wurde. Man kann zu Lebzeiten erklären, dass man eine anonyme Bestattung wünscht, aber eine Willenserklärung ist nicht nötig. Es ist Sache der Hinterbliebenen, darüber zu entscheiden.

 

Anonyme Verstreuung der Asche auf einer Streuwiese bei einer Feuerbestattung

Bei einer Streuwiesen Feuerbestattung wird die Asche auf einer Streuwiese oder in einem Wald durch den Förster verstreut. Die Verstreuung der Asche ohne Angehörigen erfolgt selbstverständlich mit großem Respekt.

Hinweis: Voraussetzung für die Durchführung einer Ascheverstreuung ist, dass der Verstorbene eingeäschert wurde. Man muss in Deutschland schon zu Lebzeiten erklären das nach dem Tod die Asche verstreut werden soll. Bei einer Ascheverstreuung in Venlo ist das nicht nötig.